Nachtrag - Reiterrally

In den Winterferien fand eine Reiterrally für Groß und Klein bei uns statt. Die verschiedensten Aufgaben mussten bewältigt werden, dabei hatten alle sehr viel Spaß!

0 Kommentare

Zauberwald

Heute morgen war der Reitkurs in diesem zauberhaft nebeligen Friedensdorfer Wald unterwegs. Immer wieder schön! 

0 Kommentare

Was zum lachen :-)

Von Vicky

0 Kommentare

Jahresplan

Da ist er - der Jahresplan 2018. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen zu den Aktionen in den Ferien und zu einigen Sonderaktionen. Ihr findet den Plan wie gewohnt zum lesen und zum downloaden, wenn ihr auf den  Button oben auf der Seite klickt. Wir wünschen ganz viel Spaß beim durchstöbern, hoffen, dass einige coole Sachen für euch dabei sind und freuen uns auf ein super Jahr!

0 Kommentare

Stangen- und Springlehrgang

Letzte Woche fand, wie in allen Ferien, ein Stangen- und Springlehrgang statt. Am Kurs haben 11 Reiter teilgenommen, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Wir haben am ersten Lehrgangstag mit Stangenarbeit und ersten Kreuzen begonnen, haben am zweiten Tag viel Technik, Rythmus und Wendungen geübt, um dann am dritten Tag einen richtigen Pacours zu springen. Wir hatten super viel Spaß, es hat bei allen Reiter-Pferd-Paaren gut geklappt und wirklich alle haben sich von Tag zu Tag gesteigert. Mit dabei waren Jovana+Olli, Täsch+Lyra, Johanna+Bjorge, Katha+Bexter, Saby+Faible, Nicole+Björn v. O., Lea+Kandy, Amelie+Jalla, Maya+Balou, Lea+Fine und Lilli+Bolseten.

Die ein oder andere war einfach zu schnell für ein Foto ;) 

Großteil der Fotos von Anselm Wagner

0 Kommentare

Der Alltag

Die Ruhe vor dem Sturm, wenn morgen wieder der Alltag los geht. Die einen wollen lieber schlafen, die anderen spielen und wieder andere betreiben Fellpflege oder sind im Wald zu einem entspannten Ausritt unterwegs.

0 Kommentare

Pony und Impuls

Zum Start in das neue Jahr haben unsere Kids bei „Pony und Impuls“ Jesus gesucht.

So wie Josef und Maria in Jerusalem nach dem ersten gemeinsamen Passahfest von dem Lukas der Evangelist im zweiten Kapitel seines Buches erzählt. Drei Tage haben die Eltern Jesus gesucht, bis sie ihn endlich zwischen den Gelehrten im Tempel sitzend fanden.

Mit den Kindern haben wir die „Lasttiere gesattelt“, die Sachen gepackt, die man mit auf die Reise nimmt, schwierige Wege zurückgelegt und, wenn auch nach längerem Suchen, Jesus gefunden. 

Eine fröhliche Zeit für alle, die dabei waren.

0 Kommentare

KAJA

Am 29.12.17 musste Kaja eingeschläfert werden. Wir wollen es wie bei ihrer Mutter, Onkel und Bruder halten und einen kleinen Nachruf schreiben.

 

Je länger ich über Kaja nachdenke, desto logischer erscheint mir Ihre Art des Abschiedes und desto mehr Bewunderung empfinde ich für sie.

Schon ihre Geburt war dramatisch: am 13. Juli 1997 spät an einem Sonntagabend wollten wir nochmal bei Key gucken, nix von einem Fohlen zu sehen, bis wir bemerkten, dass Key verschwitzt aussah und wir näher hinsahen. Das Fohlen lag außerhalb der Weide und war einen Abhang hinunter gerutscht. Eckhard mühte sich nun ab, das Neugeborene auf seinen

Armen zum Stall zu tragen mit der aufgeregten Key im Nacken. Bis das Fohlen zur Ruhe kam und endlich trinken konnte, verging die ganze Nacht.

 

So ging es weiter in ihrem Leben, ein Haudrauf ohne Zimperlichkeiten. Mit ca. 3 Jahren begannen ihre regelmäßigen Augenentzündungen, die als periodische Augenentzündung diagnostiziert wurden. 5jährig wurde sie in München am Auge operiert, was auch erfolgreich verlief. Die fehlende Sehfähigkeit fiel weder im Umgang noch beim Reiten auf.

Mit einem Fohlen wurde sie in die Tierklinik eingewiesen, weil dieses im Alter von 3 Wochen einen harten Halm gefressen hatte, der operativ entfernt wurde. Mit einem Fohlen bei Fuß erlitt sie selbst eine massive Lebervergiftung und musste in die Klinik, dann begann das operierte Auge wieder mit Entzündungen – die Augenärztin meinte, dass sie ständig starke

Schmerzen haben müsste, auch das hat sie nie gezeigt. Als das kranke Auge entfernt war, ging sie wie gewohnt ihren Alltag eifrig und temperamentvoll weiter. War sie weder trächtig noch mit Fohlen bei Fuß, kämpfte sie oft wie ein junger Wallach.

Im Rückblick vermute ich, dass die Darmentzündung, die nun zu ihrem plötzlichen Tod führte, schon länger in ihr brodelte und sie dies auch nicht gezeigt hat, tapfer wie sie war und pflichtbewusst.

 

Sie schenkte uns einige wunderbare Fohlen: Karamel, Kandis, Krokant, Kandy, Balin, Kookie und Bosse. Der Vater von all ihren Fohlen war Bolseten, die beiden hatten ein ganz besonderes, eheähnliches Verhältnis. Kaja war eindeutig Boli‘s Lieblingsstute. Ohne Hengst in der Herde, war über all die Jahre Bjørn ihr treuer Begleiter.

 

Besonders geschätzt haben wir ihr oft übersprudelndes Talent, das im Reitunterricht in jungen Jahren eine Herausforderung war und später Spaß gemacht hat. Durch ihren Schwung war sie das ideale Pferd für Menschen mit Rückenproblemen.

Sie liebte es, im Gelände die Gruppe anzuführen und hatte vor nichts Angst.

Bei Kaja, waren Angie und ich uns einig (sonst sind wir eher unterschiedlicher Meinung), dass wir es lieben, sie zu reiten.

Es tut weh unsere Kämpferin so plötzlich und zu jung loslassen zu müssen, aber wir sind dankbar für die Zeit die wir mit ihr verbringen durften, von ihrer ersten Stunde an.

 

Sigrid und Miri, im Namen der Familienmitglieder

 

KAJA

 Immer wenn wir von dir erzählen

fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.

Unsere Herzen halten dich gefangen,

so als wärst du nie gegangen.

Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.  

 

 

0 Kommentare

Nochmal Wasserspaß

Nicht nur die Jungpferde haben Spaß im Wasser! Faible und Ulka haben geplanscht ohne Ende und hatten sehr viel Spaß dabei. Seht selbst. 

0 Kommentare

Wasserspaß

Unsere Jungpferde in Caldern haben aktuell sehr viel Spaß in ihrem eigenen kleinen See. Wenn Rüdiger sie ruft, kommen sie alle, wie immer, zu ihm gerannt, egal ob man da durchs Wasser muss oder nicht ;)

0 Kommentare

happy new year

Zum neuen Jahr gibt es eine kleine Änderung auf unserer Seite "Aktuelles". Alle Beiträge vom Jahr 2017 wurden nun archiviert und sind unter dem Punkt "Archiv 2017" zu finden. So ist es wieder schön übersichtlich. Außerdem wird ab dem neuen Jahr die Kommentar Funktion aktiviert, so dass ihr die Beiträge kommentieren könnte oder auch Fragen stellen könnt. 

 

Wir wünschen allen unseren Freunden und Bekannten, unseren Einstellern, unseren Reitschülern und deren Familien einen guten Rutsch in das neue Jahr, viel Freude und Gesundheit! Euer ps-reiten Team

0 Kommentare